Grundschule am Insulaner

Foto vom ersten Sammeln

Start ins neue Jahr

Jacob/Schwarz
GS am Insulaner
AGs und Projekte

Den Start ins Jahr 2016 haben gestern, am 9.01.16 von 9.00 bis 13.00 Uhr, unsere Erstklässler hingelegt.
Das gemischte Team trat in der Sporthalle der Bröndby Oberschule gegen 5 andere Mannschaften in seiner Altersklasse an. Dabei traf es auf die Vereinsmannschaften von SC Lankwitz, FV Wannsee und Hertha 03. Lediglich die AG der 33. Grundschule stellte ein weiteres Schulteam.

Foto von 4 Kindern

Außer uns hatte nur der SC Lankwitz Mädchen auf dem Platz. Die Insulaner erschienen alle zuverlässig, pünktlich und noch ziemlich aufgeregt. Alles war für sie ganz neu: Die Schultrikots, die große Halle, ein Schiedsrichter, Publikum und fremde Gegner.

Foto von Mannschaft im Tor

Das erste Spiel hatten die Kinder gegen die starken Allstars der 33. Grundschule zu bestreiten. Aufregung und Unsicherheit legten sich bald -und wenn das Spiel auch mit 0:2 verloren ging, bremste das ihre Spielfreude nicht. Schon die nächste Begegnung verlief für die „Ersties“ dann auch deutlich erfolgreicher. Mit 5:0 besiegten sie den SC Lankwitz. Es folgten ein 1:0 gegen den BSV 92, ein 0:1 gegen Hertha 03 und schließlich ein 3:0 gegen den FV Wannsee. Im letzten Spiel schoss Amira ein wunderbares Mädchentor und alle freuten sich am Ende über den ersten Pokal für einen guten und verdienten 3.Platz. Gemeinsam mit den anderen Teilnehmern stürzten sich die jungen Insulaner zum Abschluss in ihren ersten Bonbonregen! Insgesamt ein gelungener Einstand.

Foto von Fussball in Aktion

Wir Trainer und Betreuer haben immer ein besonderes Augenmerk auf das Auftreten unserer Kicker neben dem Platz. Auch damit waren wir gestern super zufrieden! Doll gefreut hat uns die folgende Begebenheit:
Unsere Insulaner beobachten konzentriert das Spiel des Gastgebers SC Lankwitz. Als dieser in Rückstand gerät, beginnt einer der Spieler zu weinen und verlässt das Spielfeld. Einer unser Jungs fragt: „Darf ich mal zu dem gehen und ihm sagen, dass er nicht traurig sein soll, wenn man verliert und dass ja alle einen Pokal kriegen?“ Klar darf er. Tristan geht zu dem Spieler, legt ihm den Arm auf die Schulter und spricht mit ihm. Erfolgreich! Der kehrt nämlich erst auf die Bank und dann auf das Spielfeld zurück. Gut gemacht. Dafür gibt es ein Extralob, denn Fairness wird bei uns groß geschrieben.


Herzlichen Glückwunsch an das Insulanerteam der ersten Klassen und Dankeschön an die Eltern, die dafür gesorgt haben, dass ihre Kinder am frühen Samstag zum Turnier gekommen sind!

Diese Seite wurde am 12.1.2016 aktualisiert.

Heute schon nach den Terminen geschaut?

Diese Website wurde von idealseiten.de realisiert.